In eigener Sache oder „Werbung für lau“

Als ich vor knapp anderthalb Jahren anfing, hier über Horrorfilme zu schreiben, war das Ganze mehr ein Hobby. Niemals hätte ich gedacht, mit meiner Leidenschaft auf diese Resonanz zu stoßen – wenn ich dem Zähler des Blogs trauen darf, haben hier in dieser Zeit schon knapp 280.000 Besucher vorbeigeschaut. Dank dieses Erfolges sind auch einige Firmen auf den Filmchecker aufmerksam geworden und beliefern mich mit den neuesten Werken aus ihrem Hause.
Gestern bekam ich das erste Mal ein Testmuster von einem großen Major. Selbstverständlich habe ich mich darüber gefreut, schließlich haben die ja ein riesiges Angebot an hochwertigen Filmen. Die Freude währte aber nicht allzu lange. Das Unternehmen fordert einen Review zum Film und, dass ich das Testmuster innerhalb von zwei Wochen zurücksende. Erst mal musste ich lachen, als ich diese Zeilen im Begleitschreiben las, doch dann habe ich mich geärgert. Ein riesiger Major mit Millionen-Umsätzen fährt derart Sparflamme, das ist eine echte Unverschämtheit!
Ihr denkt vielleicht: Worüber regt der sich eigentlich auf? Das will ich Euch gern erklären: Ich schaue mir den zu rezensierenden Film an, recherchiere im Internet, schreibe eine Review, pflege diese auf den Blog ein, verlinke auf relevanten Seiten und als Dankeschön für die ganze Arbeit soll ich noch das Porto für die Rücksendung zahlen! Werbung „für lau“ für den Major und für mich nur Arbeit und Kosten. Nicht mal den Film darf ich behalten als kleinen Lohn für die ganze Mühe! Ehrlich gesagt, das muss ich mir nicht antun.
Momentan überlege ich, ob ich den gesamten Kram ungesehen und unfrei zurücksende. Wie würdet Ihr Euch verhalten?

Hellraiser80

8 Kommentare zu „In eigener Sache oder „Werbung für lau“

  1. Achso, Namen werde ich hier keine nennen. Die Major haben große Rechtsabteilungen und als kleiner Blogger habe ich da Angst, dass die mit der Kettensäge kommen 😉

    Liken

  2. Lass mich raten… „Universal“? Ärgert mich auch immer, dass man die sowieso schon lieblosen Testmuster auf eigene Kosten zurückschicken muss von Universal. Grüße. Mach weiter so. Toller Blog!

    Liken

    1. Bisher haben wir die Erfahrung gemacht, dass gerade die ganz kleinen Label, die Besten sind. Die legen da sehr viel Wert drauf, auch bei den Kritikern einen hervorragenden Eindruck zu hinterlassen.
      Allen voran „Sunfilm“ und „Planet Media“.

      Liken

  3. Beende diese Affäre besser sofort. Sie hat dich nicht verdient. Sie will sich doch nur mit deiner Beliebtheit brüsten. Das Ganze wird doch sowieso nur in Tränen enden. Oder mit einer ungewollten Schwangerschaft. Eines aber ist sicher:
    Diese Kinder werden hässlich!

    Liken

  4. die Spinnen doch total! Lass Dich nicht ärgern! Wenn diese Labels der meinung sind das so eine Behandlung ok ist haben Sie Pech gehabt! Auch wenn ich Eure Seite gerne und täglich besuche; Ich würde die Kücken kicken! Mich haben die Filmverleihe eh scho seit 2007 als Kunden verloren!^^

    Liken

  5. Ich würde es auch zurücksenden, denn mit dieser Vorgehensweise wird ein gewisser Druck ausgeübt. Wozu soll das gut sein, wenn du dazu den film auch noch absolut schei…. findest? Okay jeder hat eine andere Meinung aber man sollte diese “ in eigener Sache“ so zu sagen kundtun können. Vor allem in einem Forum wie deinem. Von unabhängigen Fan für unabhängige Fans. Hoffe die Major- Firma kann man auf deusch mit Fuchs übersetzen, welche die noch existierenden Videotheken mit Negativ-Fenstern arg beutelt. Es muss ja ein Mitarbeiter dieser Firma auf dich aufmerksam geworden sein, vielleich wollen sie dann auch noch damit werben:“ Vom Horror-Fimlchech empfohlen“ und du kannst das auf jeder Printwerbung für den Film dann lesen und hast selbst nichts davon. Sollen die ihre Rezi´s selber schreiben!
    Gruß Thomas!

    Liken

  6. Ich kann Deine Enttäuschung verstehen und würde den Kram ungesehen zurückschicken. Nicht nur dass Du den Film nicht behalten darfst, Du sollst ihn ja sogar innerhalb von zwei Wochen besprechen, quasi innerhalb eines kurzen Zeitraums damit die Besprechung auch ja zu einem Zeitpunkt erscheint wo noch viele potentielle Käufer zu angeln sind, anstatt dass man Dir wenigstens etwas mehr Freiraum lässt. Lass Dich nicht unter Druck setzen, denn wie Du richtig hervorhebst: die wollen was von Dir und nicht Du etwas von ihnen.

    Liken

Deine Meinung zum Film

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.