FILMCHECKER – Die Seite im Netz für Horror. ☠☠☠ Kritiken zu den besten Horrorfilmen ☣☣☣ Slasher, Folterfilme, Thriller, Splatterfilme, Gruselfilme.

Filmreview: „Demonic Possession“ (2008)

dark-flors-cover
 
 
 

Demonic Possession

Story

 
 
 
Die authistisch veranlagte Sarah (Skye Bennett) leidet an einer mysteriösen Krankheit und wird daraufhin in ein Krankenhaus eingeliefert, wo sie sich jedoch vollkommen verschließt und beschließt fortan nicht mehr zu sprechen. Da keiner der anwesenden Ärzten dem Mädchen helfen kann, beschließt Vater Ben (Noah Huntley) das Kind mit nach Hause zu nehmen. Somit flüchtet er mit der Tochter in einen überfüllten Fahrstuhl, der alsbald mit technischen Problemen zu kämpfen hat und zum Erliegen kommt. Als die Fahrt nach wenigen Minuten fortgeführt wird, sehen sich Vater, Tochter und die übrigen Personen im Fahrstuhl mit seltsamen Wesen konfrontiert, die nicht von dieser Welt zu sein scheinen …
 
 
 


 
 
 

Demonic Possession – Kritik

 
 
 
Dass nicht nur die Amerikaner ein goldenes Händchen für herrlich düstere Unterhaltung besitzen, zeigt eindrucksvoll der bereits im Jahre 2008 veröffentlichte, finnische Horrorfilm DARK FLOORS, der nun vom hiesigen Label INTERGROOVE/SAVOY FILM erneut unter dem Titel DEMONIC POSSESSION auf Blu-ray und DVD ausgewertet wird. Mit knapp 4,2 Millionen Euro gilt DARK FLOORS als der teuerste finnische Film aller Zeiten und entstand in einer Kooperation mit der Hardrock-Band LORDI, die nicht nur zeitgleich die Rollen der grotesken Figuren im Film übernahmen, sondern auch einen Song zum Film mit dem Titel BEAST LOOSE IN PARADISE beisteuerten. DARK FLOOR ist das Regie-Debüt des Finnen PETE RISKI, der sich zuvor für einige Musikvideos der Band verantwortlich zeichnete und mit einer erstaunlichen Souveränität beweist, wie gruseliger Horror optimal in Szene gesetzt werden kann. Hierbei legt RISKI enorm Wert auf eine erschreckend düstere Atmosphäre und kommt fast gänzlich ohne ausschweifendes Blutvergießen aus, was in Anbetracht der aktuell so beliebten Folterwelle vermutlich etwas arg altbacken wirkt. Hin und wieder mag man als Zuschauer nicht das Gefühl los werden wollen, als würde man hier einen weiteren Teil des doch so beliebten „Silent Hill“-Franchise serviert bekommen, denn viele der Elemente des Films erinnern doch erschreckend arg an die beliebte Videospielreihe aus dem Hause KONAMI. Dennoch, auch wenn vieles in DARK FLOORS ganz schön unverschämt aus viel besseren Dämonen- und Geisterfilmchen stibitzt wurde, so kann man dennoch nicht behaupten, dass der LORDI-Film versemmelt wurde. Die nebelige und verlassene Krankenhaus-Kulisse sorgt für so einige Gänsehaut-Momente und das etwas seltsam anmutende Ende lässt Spielraum für eigene Interpretationsmöglichkeiten. Wer es gern subtil und gruselig mag und auf grobschlächtige Szenen mit dem Holzhammer verzichten kann, ist bei DARK FLOOR gut aufgehoben. Ein Grusel-Thriller aus Nord-Europa, der löblich unterstreicht, dass auch unsere finnischen Zeitgenossen den Trend der Zeit erkannt und Mut bewiesen haben, auf den kommerziell rentablen Horrorfilm-Zug aufzuspringen. Herr RISKI, Bitte mehr von diesen mollig gruseligen Filmchen!
 
 
 


 
 
 

Demonic Possession – Fazit

 
 
 
7 Punkte Final
 
 
 
SILENT HILL aus Finnland – Unheimlich, gutes Gruselvergnügen für Freunde subtilen Horrors made in Europa!
 
 
 


 
 
 

Demonic Possession – Zensur

 
 
 
Der Film ist nicht sonderlich brutal, daher ist die deutsche Heimkinofassung ungeschnitten ab FSK 16 freigegeben.
 
 
 


 
 
 

Demonic Possession – Deutsche Blu-ray

 
 
 
Demonic-Possession_blu-ray
 
 
 

TECHNISCHE DATEN


Originaltitel: Dark Floors; Finnland/Island 2008

Genre: Thriller, Horror

Ton: Deutsch DD 5.1, Deutsch DD 2.0, Englisch DD 5.1, Englisch DD 2.0

Untertitel: Deutsch

Bild: 2.35:1 (1920x1080p)

Laufzeit: ca. 82 Min.

FSK: FSK 16

Verpackung: Amaray mit Wendecover

Extras: Originaltrailer, Behind the Scenes-Material, Dokumentation zur Weltpremiere, Trailershow, 2 Music-Videos, Audiokommentar – alle Extras ohne dt. UT

 
 
 
Bei der aktuell veröffentlichten Scheibe DEMONIC POSSESSION handelt es sich um haargenau die gleiche Blu-ray-Auflage des vor einiger Zeit veröffentlichten DARK FLOORS, nur mit dem Unterschied, dass hier das Cover verändert und umbenannt wurde.
Es gibt einen Audiokommentar zum Film, Behind the Scenes-Material (11 min), eine Dokumentation zur Weltpremiere (23 min) des Films, Zwei Videos der Band LORDI (zusammen ca. 6 min), den Original-Trailer und weitere Trailer aus dem Programm des Labels. Alles Extras sind nicht Deutsch untertitelt. Einzig während des Hauptfilms wird eine deutsche Untertitelspur filmbegleitend geboten. Technisch ist die Blu-ray kaum nennenswert. Die Schärfe des Bildes ist unzureichend, der Schwarzwert verbesserungswürdig. Das Bild ist ab und an derart dunkel, dass sich kaum etwas erkennen lässt. Zudem gibt es Szenen, bei denen sogar ganze Details im Bild unterschlagen werden. Schade. Tontechnisch liegt DEMONIC POSSESSION im Mittelmaß, wobei der Druck und die Dynamik oftmals arg zu wünschen übrig lassen. Bleibt zu erwähnen, dass das Label INTERGROOVE/ SAVOY FILM dieser Blu-ray-Veröffentlichung ein Wendecover spendiert. Zudem ist die Scheibe günstig zu erwerben. HD- und Technikfans zumindest, kommen hier leider rein gar nicht auf ihre Kosten.
 
 

Demonic Possession [Blu-ray] ungeschnitten bei AMAZON bestellen

 
 


 
 
 

Demonic Possession – Trailer

 
 

 
 

Marcel Demuth / Hellraiser80

 
 
 
Ähnliche Filme:
 
Silent Hill 3D – Revelation (2012)

Silent Hill (2006)

Advertisements

Los - Schreib uns, was Dir auf den Lippen brennt!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s