FILMCHECKER – Die Seite im Netz für Horror. ☠☠☠ Kritiken zu den besten Horrorfilmen ☣☣☣ Slasher, Folterfilme, Thriller, Splatterfilme, Gruselfilme.

Filmreview: „Cabaret der Zombies“ (1964)

cabaret-der-zombies-1963-
 
 
 

CABARET DER ZOMBIES

Story

 
 
 
Eine Gruppe Teenager gerät auf einem Jahrmarkt in die Fänge einer bösartigen Wahrsagerin die eine Horde zombieartiger Wesen hütet. So, oder so ähnlich …
 
 
 


 
 
 

CABARET DER ZOMBIES – Kritik

 
 
 
CABARET DER ZOMBIES (1964) ist ein von Ray Dennis Steckler (1938-2009) gedrehter Horrorfilm der oft als ein „Monster Musical“ bezeichnet wird, was nicht ganz der Wahrheit entspricht. Zwar gibt es ein paar musikalische Einlagen, doch tragen diese im Großen und Ganzen nicht viel zum Film bei. Viel mehr passt die Bezeichnung B-Movie oder Trashfilm, denn CABARET DER ZOMBIES ist ein Paradebeispiel für die äußerst günstig produzierten Streifen, die in den 1960er- und 1970er-Jahen in amerikanischen Drive-in Kinos liefen. Steckler drehte sein Werk für gerade einmal 38.000 US-Dollar und spielte selbst die Hauptrolle (unter dem Pseudonym Cash Flagg). Eine Besonderheit dürfte wohl der Originaltitel des Filmes darstellen. Ist der Streifen hierzulande noch recht unspektakulär CABARET DER ZOMBIES betitelt, so lautet der Originaltitel THE INCREDIBLE STRANGE CREATURES WHO STOPPED LIVING AND BECAME MIXED-UP ZOMBIES!!?. Ein Titel, welcher den Machern damals einige Schwierigkeiten bereitete, da er angeblich zu sehr an DR. STRANGELOVE OR: HOW I LEARNED TO STOP WORRYING AND LOVE THE BOMB (1964) von Stanley Kubrick erinnerte, welcher zur gleichen Zeit in Produktion war. Derart verrückte Titel finden sich zuhauf in Stecklers Filmografie als Regisseur. RAT PFINK A BOO BOO (1966), THE MAD LOVE LIFE OF A HOT VAMPIRE (1971), THE SEXORCIST (1974), TEENAGE MASSAGE PARLOR (1976) oder THE HOLLYWOOD STRANGLER MEETS THE SKID ROW SLASHER (1979) sind allesamt B-Movies oder Erwachsenenfilme, die Stecker unter verschiedenen Pseudonymen drehte.
 
Zugutehalten muss man CABARET DER ZOMBIES, dass er optisch ganz nett aussieht. Mit seiner grobkörnigen und sleazigen Optik, hat er den typischen Look eines alten 70er-Jahre Drive-in Klassikers. Wer auf derart Filme steht und diesen Retrolook zu schätzen weiß, sollte bei diesem Streifen gut bedient werden, wenngleich es auch hier bessere Vertreter gab. Allerdings ist es über die Laufzeit von 78 Minuten schwer sich zu konzentrieren, da der Film so gut wie keine Handlung hat, bzw. sich auf das bisschen was an kruder Story vorhanden ist, nur hier und da mal fokussiert. Die schauspielerischen Leistungen zu bewerten macht an dieser Stelle auch keinen Sinn.
 
 
 


 
 
 

CABARET DER ZOMBIES – Fazit

 
 
 
4 Punkte Final
 
 
 
CABARET DER ZOMBIES muss niemand gesehen haben. Es ist 70er-jahre Spartenkino an dem nur Freunde alter B-Movies eventuell ihre Freude haben werden.
 
 
 


 
 
 

CABARET DER ZOMBIES – Zensur

 
 
 
CABARET DER ZOMBIES erschien hierzulande in den 1980er-Jahren durch VMP ungekürzt auf Videokassette. Im Februar 2014 wurde in Deutschland eine DVD des Films veröffentlicht, die ebenfalls unzensiert ist. Die FSK-18-Freigabe ist aus heutiger, und Hand aufs Herz, auch schon damaliger Sicht völlig aus der Luft gegriffen. Bei einer Neuprüfung dürfte locker eine Freigabe ab 12 Jahren drin sein.
 
 
 


 
 
 

CABARET DER ZOMBIES – Deutsche DVD

 
 
 
cabaret-der-zombies-dvd

(c) Maritim Pictures

 
 
 

TECHNISCHE DATEN


Originaltitel: The Incredibly Strange Creatures Who Stopped Living and Became Mixed-Up Zombies; USA 1964

Genre: Horror, Klassiker

Ton: Deutsch (Dolby Digital 1.0 Mono), Englisch (Dolby Digital 1.0 Mono)

Untertitel: keine

Bild: 1,66:1 (anamorph / 16:9)

Laufzeit: ca. 78 Min.

FSK: FSK18 (ungeschnittene Fassung)

Verpackung: Amaray mit alternativem Wendecover der dt. VHS (ohne FSK-Flatschen)

Extras: Trailershow

Release-Termin: 21.02.2014

 
 
 
Am 21. Februar 2014 werteten Maritim Pictures und Alive den Film in Deutschland unzensiert auf DVD aus. Die DVD bietet außer einer Trailershow keine Extras. Dafür gibt es ein Wendecover ohne FSK-Logo, welches das Motiv der alten deutschen VHS zeigt.
 
 
 

Cabaret der Zombies [DVD] ungeschnitten auf AMAZON kaufen

 
 
 


 
 
 

CABARET DER ZOMBIES – Trailer

 
 

 
 

Sam Freissler

 
 
 
Ähnche Filme:
 
Frankensteins Tocher (1958)
 
Dracula, The Diry Old Men (1969)
 
Das Kabinett des Schreckens (1981)
 

Advertisements

Los - Schreib uns, was Dir auf den Lippen brennt!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s