FILMCHECKER – Die Seite im Netz für Horror. ☠☠☠ Kritiken zu den besten Horrorfilmen ☣☣☣ Slasher, Folterfilme, Thriller, Splatterfilme, Gruselfilme.

Filmkritik: „VANish“ (2015)

vanish-2015
 
 
 

VANISH

Story

 
 
 
Die Halbbrüder Jack (Austin Abke) und Max (Regisseur Bryan Bockbrader) sind zwei Slacker vor dem Herren. Um ihre Bierkasse aufzufüllen und ihren Status von Kleinkriminellen zu Großkriminellen aufzubessern, schauen sie maskiert bei der Studentin Emma (Maiara Walsh) vorbei und entführen sie. Zusammen mit ihrem Freund und Kriegsveteranen Shane (Adam Guthrie) begeben die Brüder sich auf einen etwas anderen Roadtrip und versuchen nebenbei, Emmas Vater Carlos (Danny Trejo) um 5 Millionen Dollar zu erleichtern. Zu diesem ambitionierten Plan gesellt sich ein redseliges, freches und gerissenes Entführungsopfer, das sich für das Trio als problematisch erweist.

 
 
 


 
 
 

VANISH – Kritik

 
 
 
In seinem ersten Film greift der junge Regisseur Bryan Bockbrader nicht nach den Sternen und konzentriert sich stattdessen darauf, einen blutigen und rasanten Thriller zu präsentieren. Frei nach Shakespeares Motto „brevity ist he soul of wit“ (etwa „in der Kürze liegt die Würze“) geht es direkt zur Sache. Während man sich als Zuschauer zunächst über die unbedarften Kidnapper und die großmaulige Emma amüsiert, bereitet Bockbrader für die zweite Hälfte des Films eine Handvoll Kurven und Twists vor, die im preiswert produzierten Indie-Streifen angenehm überraschen. Die wachsende Eskalation im Van, in dem sich ein Großteil des Films abspielt, wird von dem stetigen mentalen Abstieg einiger Charaktere weiter unterstrichen, während der Film langsam aber sicher hochschaltet und in dem blutigen Eklat mündet, den man beim halbnüchternen Filmabend mit Freunden ohne schlechtes Gewissen genießen darf.
 
 
vanish-bild-1
 
 
 


 
 
 

VANISH – Fazit

 
 
 
6 Punkte Final
 
 
 
„VANish“ hat mehr zu bieten als das lahme Wortspiel in seinem Titel. Als schneller, schmutziger und spaßiger Entführungs-Thriller bietet er dem Vollblut-Cineasten zwar keine neuen Erkenntnisse über Gott und die Welt, erweist sich jedoch als passable Möglichkeit, sich knapp 80 Minuten lang ohne Reue zu beschäftigen.
 
 
 


 
 
 

VANISH – Zensur

 
 
 
Der Film versorgt das blutdurstige Publikum mit der einen oder anderen Gewaltspitze, übertritt jedoch nicht die Grenze zur Bedenklichkeit. Die deutsche Heimkino-Veröffentlichung hat ohne Schnitte zurecht eine 18er-Freigabe erhalten.
 
 
 


 
 
 

VANISH – Deutsche Blu-ray

 
 
 
vanish-bluray

(c) PIERROT LE FOU

 
 
 

TECHNISCHE DATEN


Originaltitel: Vanish; USA 2015

Genre: Action, Thriller

Ton: Deutsch DTS HD MA 5.1, Englisch DTS HD MA 5.1

Untertitel: Deutsch

Bild: 2,35:1 (1080p)

Laufzeit: ca. 81 Min.

FSK: Keine Jugendfreigabe (ungeschnittene Fassung)

Verpackung: KeepCase mit Wechselcover

Extras: Trailer, Bloopers, Alternate Ending, Audiokommentar mit Regisseur und Schauspieler, Kurzfilm TRIP

Release-Termin: 24.04.2015

 

Vanish (Blu-Ray) ungeschnitten auf AMAZON kaufen

 
 
 


 
 
 

VANISH – Trailer

 
 

 
 
 

Timo Löhndorf

Mehr Kritiken von Timo gibt es auf dasnapalmduo.de zu lesen

Die Rechte aller für die Review verwendeten Bilder liegen bei PIERROT LE FOU

 
 
 
Ähnche Filme:
 
Way of the Gun (2000)
 
Kite – Engel der Rache (2014)
 

2 Antworten

  1. ALs knallharte B-Action ein vielversprechendes Regiedebüt: https://dienachtderlebendentexte.wordpress.com/2015/05/22/vanish/

    26. Mai 2015 um 06:11

  2. Jana

    Film war klasse, von mir hätte der 10/10 bekommen.🙂

    3. Mai 2015 um 10:16

Los - Schreib uns, was Dir auf den Lippen brennt!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s