FILMCHECKER – Die Seite im Netz für Horror. ☠☠☠ Kritiken zu den besten Horrorfilmen ☣☣☣ Slasher, Folterfilme, Thriller, Splatterfilme, Gruselfilme.

Filmreview: „You’re Next“ (2011)

youre-next_2011
 
 
 

YOU’RE NEXT

Story

 
 
 
Das wohlhabende Ehepaar Paul (Rob Moran) und Aubrey (Barbara Crampton) lädt zum Hochzeitstag. Für die vier Kinder Grund genug zusammen mit ihren Lebensgefährten zum weit ab vom Schuss liegenden Anwesen der Eltern zu reisen. Man will den besonderen Tag mit Mutter und Vater gebürtig feiern. Doch es kommt anders als erhofft. Drei mit Tiermasken vermummte Gestalten verschaffen sich Zutritt in das elterliche Heim und beginnen, die Gäste auf schreckliche Weise zu dezimieren …
 
 
 


 
 
 

YOU’RE NEXT – Kritik

 
 
 
Wenn Horrorfilme mit reichlich Verspätung in die Kinos kommen, bedeutet das oftmals nichts Gutes. Im Falle von YOU´RE NEXT wird das wohl eher am leicht verspäteten Erfolg des Nachwuchsregisseurs ADAM WINGARD gelegen haben, der 2010 mit seinem A HORRIBLE WAY TO DIE nicht gerade das Genre revolutioniert hat, es jedoch mit Beiträgen in THE ABC`S OF DEATH (2012), V/H/S (2012) und V/H/S 2 (2013) schaffte, bei Fans des düsteren Filmes bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Gerade weil genannte Anthologiestreifen international Kasse machen konnten, war es nur logisch, dass auch sein bereits 2011 abgedrehter Spielfilm YOU´RE NEXT in die Kinos kommen durfte. Das Ziel: möglichst schnell ganz viel Reibach machen. Deutschlandpremiere feierte der kompromisslose Slasher bereits auf dem 27. FANTASY FILMFEST, wo er im Programmheft als „Partyfilm mit cleverem Script, coolem Tempo, blutigen Einlagen und großartig fiesen Finale“ angepriesen wurde und sogar als Abschlussfilm glänzen durfte. Eine etwas beschämende Prämisse; wurde diese Ehre bisher nur außergewöhnlich sehenswerten Filmen zuteil, denen der Terror-Slasher im direkten Vergleich nicht einmal ansatzweise das Wasser reichen kann. Anders als im Programmheft beworben, erweist sich der Film als reichlich unspektakuläres Sammelsurium der unterschiedlichsten Horrorzutaten der letzten 20 Jahre. Raffinierte Ideen oder gar Originalität sucht man in YOU´RE NEXT vergebens. Im Grunde genommen wird dem Zuschauer hier die gleiche Grütze erneut lauwarm aufgeköchelt, die zum Standard jedes beliebigen Home-Invasion-Streifens geworden ist. Gewalt kaschiert hier die unzureichende Kreativität der leidlich ambitionierten Drehbuchautoren, denn nach dem obligatorischen Einführungsgequassel geht es in WINGARDS Horrorstreifen nicht gerade zimperlich vonstatten. Kanonenfutter ist reichlich vorhanden, so dass sich der Film hauptsächlich auf das möglichst derbe Abschlachten seiner unzureichend intelligenten Protagonisten konzentriert. Die sind natürlich durch die Bank weg unsympathisch skizziert, weshalb deren Ableben nicht wirklich Nachdruck haben will und dem Zuschauer vollkommen wurscht ist. Nur Heldin und Scream-Queen SHARNI VINSON lockert den etwas eintönigen Nonsens nennenswert auf und erweist sich als einziger Glücksgriff des geistlosen Machwerks. Die lässt sich vom kaltschnäuzigen Einbrecherpack nicht so schnell beirren und schlitzt und hackt auf das Killer-Trio ein, als gäbe es kein Morgen. Das wirkt nicht selten sehr erheiternd, zumal Regisseur ADAM WINGARD fast krampfhaft darum bemüht ist, YOU´RE NEXT in die Klamaukschiene zu zwängen. Leider schafft auch sie es nicht, von der beschämenden Vorhersehbarkeit des arg trivial gestrickten Drehbuchs abzulenken, denn sonderlich spannend ist das Geschehen rund um YOU´RE NEXT nämlich nicht.
 
Das macht sich vor allem bereits in der Halbzeit bemerkbar, in der die noch Anwesenden über die Identität der Killer in Kenntnis gesetzt werden. Anders als im nicht unähnlichen Terrorschocker THE STRANGERS (2008), haben die Bösewichte in YOU´RE NEXT ein plausibles Motiv für ihr Agieren, das mittels vermutlich überraschend gemeintem Twist, etwas sehr unbeholfen gelüftet wird. Leider verpufft mit der viel zu frühen Auflösung des vorhersehbaren Rätsels auch die kaum vorhandene Spannung, so dass sich die restliche Laufzeit im genretypischen Blutrausch verläuft, der zugegebenermaßen schmerzintensiv zelebriert wird. Da wird in genagelte Bretter getreten und Kehlen werden aufgeschlitzt, wobei ein im Mixer steckender Kopf das klägliche Schlusslicht dieses absurden Slasherflicks bildet, um erneut WINGARDS Leidenschaft für das Schwarzhumorige hervorzuheben. Immerhin bekommen wir in YOU´RE NEXT auch einmal Kultregisseur TI WEST vor die Linse. Der hat sich im Genre mit Filmen wie HOUSE OF THE DEVIL (2009) und THE INNKEEPERS (2011) einen Namen gemacht und spielt im Film, was für ein Zufall, einen talentierten Nachwuchsregisseur, der bereits zu Beginn in den Kinohimmel transferiert wird. Unterm Strich bleibt mit YOU´RE NEXT ein leidlich spannender Horrorfilm, der auf der aktuellen Home-Invasion-Welle mitreitet, aber außer grafischer Gewalt kaum etwas wirklich Brauchbares zu bieten hat. Die unruhige Kameraführung erinnert an jüngste Found-Footage-Debakel und der nette, retrolastige Synthesizer-Soundtrack verliert sich in der lieblosen und vollkommen austauschbaren Inszenierung. Wer seine regelmäßige Ration Blutgekröse benötigt, darf sich auf dieses hirnlose Meisterwerk cineastischer Verdummung freuen. Filmfans, die jedoch auch beim Horrorfilm gewisse Originalität erwarten und Spannung vorausetzen, sollte YOU´RE NEXT möglich meiden.
 
 
 


 
 
 

YOU’RE NEXT – Fazit

 
 
 
5 Punkte Final
 
 
 
Die weitaus blutigere Antwort auf den Horror-Thriller THE STRANGERS. Wer einer Vorliebe für dummes, aber dafür reichlich gewaltgeiles Geschlitze frönt, ist hier genau richtig!
 
 
 


 
 
 

YOU’RE NEXT – Zensur

 
 
 
Trotz hohem Blutzoll gab es bei der Freigabe der Heimkinofassung keine Probleme. YOU’RE NEXT ist in seiner ungeschnittenen Form problemlos durch die FSK gewandert. Demnach ist die erhältliche Fassung mit dem roten FSK-Flatschen absolut komplett.
 
 
 


 
 
 

YOU’RE NEXT – Deutsche Blu-ray

 
 
 
you're next blu-ray

(c) Splendid Film

 
 
 

TECHNISCHE DATEN


Originaltitel: You’re Next; USA 2011

Genre: Thriller, Horror, Splatter

Ton: Deutsch DTS-HD MA 5.1, Englisch DTS-HD MA 5.1

Untertitel: Deutsch

Bild: 2.40:1 (1080p)

Laufzeit: ca. 94 Min. (uncut)

FSK: Keine Jugendfreigabe (ungeschnittene Fassung)

Verpackung: Amaray mit Wendecover

Extras: Trailershow

Release-Termin: 28.03.2014

 
 
 

You’re Next [Blu-ray] ungeschnitten auf AMAZON kaufen

 

YOU`RE NEXT – Limitiertes Blu-ray Steelbook ungeschnitten bei AMAZON kaufen

 
 
 


 
 
 

YOU’RE NEXT – Trailer

 
 

 
 

Marcel Demuth / Hellraiser80

 
 
 
Ähnche Filme:
 
The Aggression Scale (2012)

Home Sweet Home (2013)

In their Skin (2012)

Kidnapped (2010)

The Strangers (2008)

Funny Games (1997)

Funny Games – Remake (2007)

Advertisements

7 Antworten

  1. J.D. Ripper

    Wobei auch weite Teile der „seriösen“ Filmkritik den Streifen offenbar nicht wesentlich schlechter bewerten als die „angeheiterte Kinomeute“, wenn ich mich bei http://www.metacritic.com/movie/youre-next und http://www.rottentomatoes.com/m/youre_next_2011/ umsehe. Man muss solche Filme nicht mögen, aber „dumm“ und „hirnlos“ ist er nicht.

    20. September 2013 um 07:32

    • flimmerstunde

      Man muss sich für seinen filmischen Geschmack nicht rechtfertigen. Auch auf der OFDB-Seite und auf der von Dir angegebenen f3.net-Seite finden sich schlechte Bewertungen zum Film. Die Kritik ist rein subjektiv und nur weil Du und zig andere Seiten den Film gut fanden, müssen den Andere nicht gleichzeitig auch zum Himmel loben. Um einmal mehr das FFF-Heft zu zitieren: „YOU’RE NEXT ist ein Partyfilm“. Und seit wann strotzen „Partyfilme“ vor Intellekt und tiefgründiger Handlung. Nun gut. Viel Spass beim Schauen weiterer Horrorfilme.

      20. September 2013 um 08:27

  2. J.D. Ripper

    Klar, über Geschmack lässt sich nicht streiten. Eben deshalb wollte ich nicht unerwähnt lassen, dass der Film beim FFF-Publikum extrem gut angekommen ist, wie man auch am Applaus und den Gesprächen danach gemerkt hat. Fans sollten also durchaus einen Blick riskieren. 🙂

    19. September 2013 um 17:59

    • flimmerstunde

      Das mag richtig sein, obwohl ich der Meinung bin, dass der Film mit Sicherheit mit einer angeheiterten Kinomeute weitaus mehr Spass machen wird (wie beim FFF) als wenn man allein mit der Freundin im Arm im Kinosessel verweilt. Wir wurden durch die vielen kleinen Indie-Perlen (die teils noch immer auf ihren dt. Release warten) in letzter Zeit etwas zu sehr verwöhnt, so dass uns ein beinahe schon strunzdumm wirkender YOU’RE NEXT schon wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt hat. Wer seinen Kopf ausschalten und einen anspruchslosen Film sehen mag, wird YOU’RE NEXT lieben – da wir uns an gewaltgeilem Kino längst sattgesehen haben, fanden wir ihn einfach nur doof. Immerhin: er hat ja noch 5 Punkte erhalten, was bedeutet, dass er weder besonders schlecht noch unglaublich gut ist.

      19. September 2013 um 18:22

  3. J.D. Ripper

    Tja, da haben wir wohl einen komplett unterschiedlichen Film gesehen. 😉 Ich denke, für die meisten Genre-Fans ist „You’re Next“ ein wahres Fest, deshalb hier ein paar Gegenmeinungen: http://f3a.net/youre-next,reviews,1859.html

    19. September 2013 um 16:10

    • flimmerstunde

      Tja, so unterschiedlich sind die Geschmäcker … Wenn man aber in letzter Zeit einfach viel zu viel von dieser Sorte Filme gesehen hat (die zumeist noch nicht einmal in Deutschland veröffentlicht wurden) ist YOU’RE NEXT leider nur eine weitere erheblich ermüdende Schlachtplatte, mit Gewalt, Gewalt und nochmals inflationärer Gewalt.

      19. September 2013 um 16:17

      • Markus

        Lese immer wieder alte threats. Wenn ein älterer Film im Player landet. Ich habe You’re Next schon ca.5mal gesehn.Und langweillig ist dieserStreifen auf keinen fall. Die Härte des Films ist Fsk grenzwertig. Aber gut braucht da ja nicht viel und schon wird geschnitten und indiziert. Als fan des fantastischen Films hatt man es in Deutschland nicht leicht. Und unsere Nachbarn haben halt saftige Preise.

        27. Februar 2017 um 23:00

Los - Schreib uns, was Dir auf den Lippen brennt!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s